Auto Kindersitz Test 2017

Sicherheit ist ein ganz wichtiges Thema, sollte man sein Kind im Auto mitnehmen wollen. Erschreckend dabei ist besonders, dass sehr viele Eltern nicht genau auf Zertifikate und Qualität achten, sondern eher etwas weniger Geld in die Hände nehmen und zu den günstigeren, meist auch schlechteren Produkten greifen. Die Devise ist, dass jeder zweite Kindersitz unter 60€ bereits mangelhaft (laut ADAC) ist und damit wichtige Schutzfunktionen nicht gewährleistet.

Gelangen Sie hier direkt zu unseren Produkttests.

Beachten Sie bitte folgende Informationen beim Kauf eines Kindersitzes

Befördern von Kindern gemäß des Gesetzes

Die gesetzlichen Vorschriften besagen seit September 2006, dass Kinder mit einer Größe von unter 1,50 Metern einen Kindersitz im Auto benötigen. Gleiches gilt auch für das Alter. Kinder, die das Alter von 12 Jahren unterschreiten, sind dazu verpflichtet in einer speziellen Rückhaltevorrichtung gesichert zu werden.

 

Muss mein Kind auch für kurze Strecken in dem Sitz angeschnallt sein?

Ja! Jede noch so kleine Fahrt ohne Anschnallen in einem Kindersitz kann zu schwersten Verletzungen führen, sobald ein Unfall passiert. Ebenfalls müssen fremde Kinder, die unter die Vorschriften fallen gleichermaßen in einem Kindersitz angeschnallt werden. Sollte man damit im Straßenverkehr von der Polizei erwischt werden, drohen außerdem, laut dem Busgeldkatalog, 30€ Strafe. Ist das Kind zusätzlich komplett unangeschnallt, drohen bereits 60€ Strafe und ein Punkt in Flensburg.

 

Erkennen Sie sofort, ob die Produkte ausreichend getestet wurden – Sicherheit auf den ersten Blick

Achten Sie unbedingt darauf, dass der Artikel ein Prüfsiegel bzw. Zertifikat (in den meisten Fällen in der Farbe orange) trägt. Auf diesem befindet sich ein E gefolgt von einer Zahl. Darunter sollte sich nach heutigen Standards eine Ziffernfolge (die Zulassungsnummer), angefangen mit einer 03 oder 04, befinden. Diese stehen für ECE R44/03 und 44/04, was den aktuellen Prüfordnungen entspricht, denn seit dem 8. April 2008 dürfen nur noch Kindersitze der Zulassungsnummern ECE 44/03 und höher verwendet werden.

Dem Gegenüber gibt es noch die seit 2013 bestehende I-Size ECE R129 Prüfnorm, welche parallel zu den ECE R44/03 und R44/04 Normen gültig ist. Hier wird nicht nach Gewicht, sondern nach Größe und Alter eingestuft.
Achtung: Die I-Size ECE R129 Norm gilt nur für ISOFIX-Systeme, welches eine Befestigung zwischen Kindersitz und Fahrzeug ermöglicht!

 

Die Unterteilung in spezielle Gewichtsgruppen hilft Ihnen den richtigen Sitz zu wählen (nach ECE R44/03 und R44/04 Norm)

Es gibt insgesamt 5 Gruppen, mit deren Hilfe Sie den optimalen und von der Größe her passenden Sitz finden können:

Baby Klasse 0

von der Geburt bis max. 10 KG

Baby Klasse 0+

von der Geburt bis 13 KG

Kleinkind Klasse 1

von 9 – 18 KG

Kind Klasse 2

von 15 – 25 KG

Kind Klasse 3

von 22 – 36 KG

 

Wichtig: Das Mitführen von Babys auf dem Beifahrersitz erfordert einen speziellen Kindersitz, der auch Babyschale genannt wird. Besonders wichtig vor der Abfahrt ist das Anbringen in die entgegengesetzte Fahrtrichtung und das Deaktivieren des Beifahrer-Airbags (danach unbedingt wieder Einschalten!). Hierbei sollte die Bedienungsanleitung Autos und des jeweiligen Kindersitzes gründlich gelesen werden.

 

Was ist ein Isofix-System?

Isofix ist ein besonders sicheres System, welches die Autokarosserie fest mit dem Kindersitz verankert. Das Besondere hierbei sind die Haltebügel, auch Rastarme genannt, die zwischen Rückenlehne und Sitzpolster des Autositzes angebracht sind. Durch eine einfache Klickfunktion wird eine Isofix-Basis-Station oder verbaute Bügel am Kindersitz mit dem Haltebügel verbunden, was eine enorme Sicherheitssteigerung gewährleistet. Neuste Familien-Fahrzeuge werden häufig bereits serienmäßig mit Isofix ausgestattet.

Nachrüstbar sind allerdings nicht alle älteren Fahrzeuge. Schauen Sie hierzu in der Liste des Isofix Anbieters nach, ob Ihr Fahrzeug kompatibel ist.

 

Anschließend möchten wir Ihnen nun mit dem folgenden Kindersitz Test ausschließlich hochwertige Produkte vorstellen, die Ihr Kind sicher, geprüft und bequem im Auto unterbringen.

 

Produktempfehlungen

Kindersitz Test Maxi-Cosi Citi SPS (Baby Klasse 0+, ECE R44/04 Norm)

Maxi-Cosi Citi SPS KindersitzDer Maxi-Cosi Citi SPS ist der Klassiker unter den Kindersitzen bzw. Babyschalen und wurde vom ADAC mit dem Testurteil „Gut“ beurteilt. Der relativ günstige Kinderautositz ist speziell für Neugeborene und Babies bis zu einem Alter von 12 Monaten und einem maximalen Gewicht von 13 Kilo geeignet. Das eingebaute Side Protection System (kein Standard bei den meisten Klasse 0+ Sitzen!) schützt das Kind selbst bei Seitenaufprällen effektiv und nachhaltig.

Der Lieferumfang enthält zudem ein Sonnenverdeck (Achtung: Kein Regenschutz!) und ein Stützkissen für den sehr empfindlichen Rücken. Ein zusätzliches Kopfkissen und eine Kopfstütze sind ebenfalls enthalten. Die Bezüge sind selbstverständlich alle herausnehm- und waschbar. Auch das Tragen des Citi SPS ist durch das geringe Eigengewicht von ca. 2,8 Kilo und einem ergonomischen Tragebügel sehr angenehm und verhältnismäßig leicht. Ein Aufbewahrungsfach auf der Rückseite ermöglicht unterdessen den Transport von zusätzlichen Windeln, Kissen und Gegenständen.

Das Travelsystem ermöglicht das Aufsetzen auf bestimmte Kinderwägen von Maxi-Cosi und Quinny, wodurch einiges an Geld gespart werden kann. Zudem wurde der Kindersitz auch noch vom TÜV, für die Verwendung in Flugzeugen, getestet.

Fazit: Der Citi SPS Kindersitz von Maxi-Cosi ist definitiv einer der günstigsten und qualitativ hochwertigsten Produkte für Neugeborene bis 12 Monate mit einer Menge an Zubehör.

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

 

Kindersitz Test Peg Perego Primo Viaggio SL (Baby Klasse 0+, ECE R44/04 Norm)

Peg Perego KindersitzEin weiteres Produkt in der Kategorie der Klass 0+ ist die Peg Perego Primo Viaggio SL Babyschale. Zu erst einmal zu erwähnen ist, dass der ADAC diese Babyschale inklusive der Isofix-Basis-Station mit einem Testergebnis von „Sehr gut“ zum Testsieger, in der Kategorie bis 1 1/2 Jahre, krönte. Ohne Isofix-Station gilt immer noch das Testurteil „Gut„.

Auch hier gilt die Größen- bzw. Gewichtsangabe für Neugeborene bis zu einem Alter von 12 Monaten und einem maximalen Gewicht von 13 Kilogramm. Das wichtigste Feature ist die „mitwachsende“ Kopfstütze. Da das Kind über einen längeren Zeitraum enorme Größen zulegt, kann die anpassbare Kopfstütze dem Wachstum individuell angepasst werden. Besonders ist hier ebenfalls der Seitenaufprallschutz zu erwähnen, der auch hier nicht unbedingt standardgemäß bei Klasse 0+ Sitzen vorhanden sein muss.

Das geringe Eigengewicht von ca. 3,8 Kilo (etwas mehr als der Citi SPS) und ein angenehmer Tragebügel ermöglicht auch hier besonders gemütlichen Tragekomfort. Ein Sonnenschutz, der sich unabhängig vom Tragebügel einstellen lässt, mit UV-Schutz (UPF 50+) ist ebenfalls verbaut. Waschbar ist der Bezug am besten mit der Hand und maximal 30 Grad.

Fazit: Auch der Peg Perego Primo Viaggio SL Kindersitz überzeugt durch hohen Komfort, dem Baby und dem Träger gegenüber. Die „mitwachsende“ Kopfstütze ist natürlich besonders empfehlenswert. Sollte außerdem ein Isofix-System eingebaut sein, ist dieser Kindersitz mit Sicherheit die beste Anschaffung für Ihr Auto.

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

Hier erhalten Sie die passende Isofix-Basis-Station
(nur für ISOFIX geeignet)

 

Kindersitz Test Maxi-Cosi Tobi (Kleinkind Klasse 1, ECE R44/04 Norm)

Maxi-Cosi Tobi KindersitzDer Maxi-Cosi Tobi Kindersitz gehört in die Klasse 1, was bedeutet, dass er zugelassen ist, für heranwachsende des Alters 9 Monate bis 3,5 Jahre und einem Gewicht von 9 – 18 Kilogramm. Auch hier vergibt der ADAC wieder ein „Gut“ Urteil, was eindeutig für die Qualität von Maxi-Cosi spricht.

Ein optimiertes Side Protection System schützt das Kleinkind effektiv gegen frontale und seitliche Einschläge und eine einfache Gurtarretierung bzw. Gurtführung ermöglicht einen besonders stabilen Halt im Auto. Weiterhin ist die Kopfstütze größenverstellbar, damit in der Wachstumsphase ein bequemes und sicheres Sitzen ermöglicht wird. Gleichzeitig gibt es einen durch Federkraft unterstützten Mechanismus, welcher 5 verschiedene Sitz- / Schlafpositionen beinhaltet, die sogar während des Sitzens oder Schlafens verstellt werden können. Das Anschnallen erfolgt über einen am Kindersitz befindlichen Dreipunktgurt, wodurch ein schnelles Ein- bzw. Aussteigen ermöglicht wird.

Der Bezug ist, auch ohne den Gurt abnehmen zu müssen, komplett waschbar und besonders weich.

Fazit: Der Tobi Kindersitz von Maxi-Cosi ist ein typisches Modell für Kleinkinder, die es besonders weich und hygienisch haben möchten. Die effektive Sicherung über den Dreipunktgurt lässt sich, genau wie die Kopfstütze, der Größe nach Anpassen, was für jedes Kind individuell eingestellt werden kann. Dieser Sitz bekommt eine garantierte Kaufempfehlung!

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

 

Kindersitz Test CYBEX SILVER Pallas-fix ( Kind Klasse 1/2/3, ECE R44/04 Norm)

CYBEX SILVER Pallas-fix Kindersitz

Der Pallas-fix Kindersitz ist ganz speziell, da er für Kinder der Klasse 1,2 und 3 ist. Somit ist er quasi ein Allrounder (außer für Babys). Die Alterseinschränkung beträgt 9 Monate bis 12 Jahre und das unterstützte Gewicht ist 9 – 36 Kilogramm. Auch er wurde ausgiebig von Stiftung Warentest und dem ADAC getestet und kommt bei beiden auf ein Testurteil von „Gut„.

Auch hier ist die Isofix Verbindung hervorzuheben. Die Besonderheit ist dabei ganz klar die rasche und äußerst sichere Einsetzbarkeit (natürlich auch ohne Isofix nutzbar!).

Damit Ihr Kind auch während der Fahrt schnell und bequem schlafen kann, reicht ein kurzer Griff, um die Lehne in Schlafposition zu schieben. Um das gefährliche Nach-Vorne-Kippen des Kopfes zu vermeiden, ist eine 3-fach neigungsverstellbare Kopfstütze eingebaut. Somit ist sichergestellt, dass der Kopf, in welcher Situation auch immer, in einer komfortablen und sicheren Position gehalten wird.

Wird der Kindersitz für die Klasse 1 verwendet, also Kleinkinder, fungiert das Sicherheitskissen (ebenfalls tiefenverstellbar) ähnlich wie ein Airbag und schützt Organe und Halswirbelsäule effektiv gegen Quetschungen und Verletzungen.

Der Bezug des Pallas-fix besteht zu 100% aus Polyester und ist abnehmbar und waschbar. Die Polster bestehen unterdessen aus 100% Polyurethanschaum.

Fazit: Besonders mit der Isofix Verbindung zeigt der Cybex Silver Pallas-fix seine Stärken. Tiefenverstellbare Kopfstütze und das Sicherheitskissen sind dabei ideal für Kinder der Klasse 1, während er einer der wenigen wuchtigen Kindersitze ist, der sich in Schlafposition legen lässt.

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

 

Kindersitz Test RECARO Monza Nova 2 Seatfix (Kind Klasse 2/3, ECE R44/03 Norm)

RECARO Monza Nova 2 Seatfix TestDas größte, luxuriöseste und sportlichste Modell unserer Tests ist eindeutig der Recargo Monza Nova 2 Seatfix. Auch hier gilt wieder das „Gut“ Testurteil von Stiftung Warentest und dem ADAC.

Die Befestigung erfolgt ebenfalls über Isofix, womit höchste Sicherheit garantiert wird (ebenfalls Verwendung OHNE möglich). Speziell an den Seiten angebrachte Sidepads schützen ausgiebig bei Seitenaufprallungen und halten den Kopf in einer stabilen Position. Das eingebaute Air Circulation System, welches für optimale Luftzirkulation sorgt, und die in der Kopfstütze integrierten Lautsprecher sorgen dabei für das Wohlbefinden des Kindes.

Die Kopfstütze lässt sich für das Alter von 3 bis 12 Jahren individuell einstellen, um ein bequemes und sicheres Sitzen zu ermöglichen. Ebenfalls ist die Tiefe verstellbar, damit der Kopf nicht gefährlich nach vorne kippt, während das Kind schläft. Das unterstütze Gewicht beträgt dabei 15 bis 36 Kilogramm.

Damit auch hygienisch alles perfekt ist, ist der Bezug abnehm- und waschbar.

Fazit: Man möge wahrscheinlich zu aller erst meinen, dass Funktionen, wie Lautsprecher und Luft-Zirkulation unnötig sind. Allerdings ändert sich die Meinung relativ schnell, wenn das Kind während der Fahrt sein Lieblingshörspiel hört und dabei seelenruhig einschläft. Der Recaro Monza Nova 2 ist somit besonders empfehlenswert für lange Autofahrten. Verarbeitung und Polsterung erfüllen vollste Qualitätsansprüche und schützen das Kind auf besonders schonende Weise. Wir sind begeistert!

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

 

Kindersitz Test United Kids Quattro (Kind Klasse 2/3, ECE R44/04 Norm)

United Kids Quattro KindersitzDer klassische Kindersitz, also lediglich eine Sitzerhöhung, damit der Anschnallgurt besser sitzt, ist der Quattro von United Kids. Er ist außerdem der günstigste Kindersitz und ist lediglich für Kinder des Alters 4 bis 12 Jahre. Das Gewicht sollte außerdem nicht 15 Kilogramm unter- und 36 Kilogramm überschreiten.

Durch eine speziell geformte Kunststoffhartschale wird das Sitzen auch auf längeren Fahrten nicht unbequem. Der Bezug ist atmungsaktiv und kann bei 30 Grad gewaschen werden.

Fazit: Wer nach der günstigsten Form von Kindersitz sucht, liegt mit dem Quattro von United Kids genau richtig. Leider ist die Sicherheit damit aber nur wenig gewährleistet, da wichtige Seitenprotektoren und Aufprallschützer fehlen. Für größere und ältere Kinder ist der Sitz mit Sicherheit besser geeignet, da diese bereits mithilfe des Anschnallgurtes gesichert werden können.

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

Sei-Sicherer.de