Babyphone Test Motorola 2017

Der Wunsch, dem schutzlosen Baby in jeder Situation nahe zu sein besteht für die meisten Eltern. Ob nun gerade das Essen gekocht werden muss, Gartenarbeit verrichtet wird oder Freunde und Bekannte zu Besuch sind. Mit einem Babyphone fühlt es sich, durch die heutige Technologie, wieder so an, als ob man neben seinem Kind stehen würde. In diesem Artikel haben wir einige Geräte des Herstellers Motorola getestet.


Babyfon Test Motorola MBP 85

Babyfon Test Motorola MBP 85Das wohl vielversprechendste Babyphone ist das Motorola MBP 85, denn eigentlich handelt es sich mehr um eine WiFi-Überwachungskamera mit integrierter Babyphone Funktion.

Installation

Die Installation erfolgt auch hier wieder relativ schnell, denn es wird lediglich ein Stromanschluss benötigt, die Smartphone App und ein Internetanschluss, womit über WLAN die Kommunikation erfolgt. Hierfür wird die Hubble App für Motorola Geräte benötigt.

Funktionen

Babyfon Vergleich Motorola MBP 85Der wohl größte Vorteil ist, dass kein zusätzlicher Bildschirm im Lieferumfang enthalten ist. Das Livebild kann jederzeit und von überall, natürlich nur mit verfügbarem Internet, mit dem Smartphone abgerufen werden und gegebenenfalls durch die Gegensprechfunktion mit dem Kleinkind kommuniziert werden. Somit ist man nicht an irgendwelche Reichweiten oder kompliziert zu bedienende Monitore gebunden und kann ganz einfach sein iOS oder Android Smartphone für die Überwachung benutzen. Damit auch garantiert alles aufgenommen wird, kann die Kamera auch horizontal geschwenkt und vertikal geneigt werden.

Um unnötige Kabel zu vermeiden, verläuft die Verbindung zwischen Router und Motorola MBP 85 Babyfon über den Wi-Fi 802.11 b/g/n Standard. Dies ist deshalb besonders, da (fast) jeder WLAN-Router unterstützt wird.

Die Auflösung liegt standardgemäß bei 720P (HD / 1280 x 720 Pixeln), damit tags- und nachtsüber, dank eingebauter Nachtsichtfunktion, ein detailliertes und natürliches Bild wiedergegeben wird. Sollte es außerdem zu einem Einbruch kommen, ist die Kombination der Bewegungserkennung und Geräuschewarnung besonders hilfreich, denn die Fotofunktion kann sofort einige Schnappschüsse des Einbrechers schießen.

Highlights

  • Hohe Auflösung (720P)
  • Integrierte Nachtsichtfunktion
  • Abrufen des Livebildes über Smartphone oder Tablet von (fast) überall auf der Welt
  • Kinderleichte Einrichtung
  • Smartphone gesteuertes neigen bzw. schwenken

  • Ohne Internet nicht verfügbar

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

 


Babyphone Test Motorola MBP 36S

Bestes Babyphone Motorola MBP36SDas teuerste Gerät in unserem Motorola Test ist das MBP 36S Babyphone. Eine sehr hochwertige Verarbeitung und die geringe Größe haben uns dazu verleitet, es einem Test zu unterziehen. Das MBP36S ist außerdem der Nachfolger von dem überaus erfolgreichen MBP36 Modell.

Installation

Die Einrichtung und Installation ist relativ schnell erledigt. Über einen Akku oder ein Netzkabel werden die beiden Geräte.

Funktionen

Günstiges Babyphone Motorola MBP36SDas MBP36S Babyphone kann mit den unzähligen Funktionen und der Bildübertragung schon quasi als Überwachungskamera angesehen werden. Die Stromversorgung erfolgt über ein Netzteil oder über mitgelieferte Akkus.

Auch hier erfolgt die Übertragung über den digitalen Weg, um eine sichere und hochwertige Bildqualität zu ermöglichen. Die spezielle 2,4 GHz FHHS-Technologie ermöglicht eine verschlüsselte und störungsfreie Übertragung. Gleichzeitig können Sie über die 2-Wege-Kommunikation nicht nur Ihr Baby hören, sondern auch durch die Gegensprechfunktion, mit dem Kind kommunizieren. Wird die Reichweite (im Freien 300 Meter und in Gebäuden 50 Meter) der Elternstation überschritten, wird dies durch ein Signal angekündigt.

Die Eltern-Einheit besitzt ein 3,5 Zoll großes LC-Farbdisplay, über die das Baby überwacht werden kann. Durch die Schwenk- und Neigfunktion kann die Kamera individuell nach Ihren Wünschen über die Elternstation ausgerichtet werden.

Funktionen wie die Raumtemperaturüberwachung, Infrarot-Nachtsicht Funktion, Geräuschintensitätsanzeige, einige auswählbare Schlaflieder und einen ECO-Modus, runden das Überwachungspaket perfekt ab.

Highlights

  • Hochwertige Bildübertragung
  • Abhörsichere und störungsfreie Funk-Übertragung
  • Zwei Wege Kommunikation
  • 3,5 Zoll LC-Farbdisplay
  • Schwenk- und Neigfunktion
  • Infrarot-Nachtsicht
  • Temperaturüberwachung

  • Teuer in der Anschaffung

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

 


Babyphone Test Motorola MBP 16

Das Motorola MBP 16 ist der große Bruder des vorherig getesteten MBP 8. Es bringt einige Neuerungen, wie eine Akku Versorgung oder eine Gegensprechfunktion.

Babyphone Test Motorola MBP16Installation

Auch hier ist die Installation und Einrichtung relativ schnell durchgeführt. Die Elternstation kann wahlweise über einen Akku oder mit einem Stromkabel betrieben werden. Etwas eingeschränkter ist dabei die Senderstation, da diese zwingend über ein Netzteil betrieben werden muss. Anschließend werden beide Geräte gekoppelt und können verwendet werden.

Funktionen

Auch hier handelt es sich um eine digitale und verschlüsselte Übertragung (DECT) zwischen Empfänger und Sender. Dabei wird ein großer Wert darauf gelegt, dass nur der Besitzer sein Baby hört und keine anderen Funk-Geräte die Übertragung stören. Die Qualität ist dabei klar und deutlich.
Babyphone Vergleichstabelle Motorola MBP16Die beiden Geräte bieten außerdem eine maximale Funk-Reichweite von ca. 300 Metern im Freien und ca. 30-40 Metern in Gebäuden. Über ein LC-Display auf der Elternstation lassen sich Informationen wie Raumtemperatur, angeschaltetes Nachtlicht, der Akkuzustand und eingeschaltete Nachtlieder, anzeigen.

Eine moderate Auswahl an fünf Schlafliedern bietet dem Kind eine gute Möglichkeit zum Einschlafen. Diese können per Elternstation, durch die Play Taste, gestartet und gestoppt werden.

Fünf LEDs signalisieren Unteranderem den Geräuschpegel des Babys. Durch die eingebaute Gegensprechfunktion können Sie anschließend mit Ihrem Kind über die Anlage kommunizieren.

Highlights

  • Klare und deutliche Übertragungsqualität
  • Viele Funktionen, die an der Elternstation angezeigt werden
  • Steuerung der Schlaflieder
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Gegensprechfunktion

  • Der Akku wird schnell entladen

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

 


Babyphone Test Motorola MBP 8

Babyphone Kaufen Motorola MBP 8Installation

Das MBP 8 Babyphone von Motorola ist sehr schnell einsatzbereit. Dazu muss das Babyphone lediglich in eine Steckdose in der Nähe des Babys gesteckt werden. Die Elternstation wird am besten im Elternschlafzimmer, ebenfalls per Steckdose, an den Strom angeschlossen. Anschließend verbinden sich die beiden Geräte automatisch. Dies wird an der Elternstation durch eine grüne LED signalisiert. Unterbricht der Funk-Verkehr, wird dies durch ein Blinken und eine Tonausgabe signalisiert.

Funktionen

Die Mobilität ist mit diesem Gerät sehr eingeschränkt. Im Freien erreicht es dabei eine maximale Funk-Distanz, zwischen zwei Steckdosen, von bis zu 300 Metern und im Gebäude schätzungsweise 30-40 Meter. Ein akustischer Ton signalisiert dabei das Verlassen der Verbindungsreichweite. Gleichzeitig ist die Verbindung digital verschlüsselt, sodass nur Sie Ihr Baby hören können.

Babyphone Test Motorola MBP 8Da das Motorla MBP 8 keinen eingebauten Bildschirm besitzt, signalisieren einige, an der Elternstation verbauten LEDs, wenn ein Geräusch des Babys aufgefangen wird. So kann auch in lauten Situationen (Fernseher oder Feiern) ein Ablesen des momentanen Lautstärkepegels, abgelesen werden.

Ein eingebautes Nachtlicht hilft indessen dem heranwachsenden Kind mit den schweren Lichtsituationen in einem dunklen Raum, klarzukommen. Beide Geräte besitzen außerdem einen An- bzw. Ausschaltknopf.

Highlights

  • Günstiger Preis
  • Besitzt eine hohe Funk-Reichweite
  • Geräuschepegelabhängige LEDs
  • Schnelle Inbetriebnahme und Einrichtung

  • Manchmal in Alltagssituationen etwas zu leise (im Garten z. B.)

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

 


Babyphone Test Motorola MBP 25

Installation

Kaum ausgepackt und angeschlossen mittels Akkus oder Netzteil, können die beiden Stationen bereits verwendet werden.

Funktionen

Babyphone Test Motorola MBP 25Die Übertragung erfolgt bei diesem Gerät über den 2,4 GHz Funkkanal. Diese Frequenz ist in der EU, eine der genormten Sicherheitsfrequenzen. Damit ist die Abhörsicherheit, dass nur Sie Ihr Baby hören und sehen können, gewährleistet. Eine Reichweite von 300 Metern im Freien und ca. 30-40 Metern in Innenräumen ermöglicht die mobile Verwendung.

Der 2,4 Zoll Farb-LC-Monitor bietet ein relativ zufriedenstellendes Bild mit einer mäßigen Auflösung. Allerdings erkennt man das Kind und andere Gegenstände trotzdem gut. Man kann also sagen, dass es vollkommen für die Überwachung des Babys ausreicht. Die Akkus versorgen dabei die Elternstation, im aufgeladenen Zustand, ca. 5 Stunden mit Strom.

Möchte man ganz sicher gehen, was mit dem Baby los ist, bietet Motorola dafür die Geräuschintensitätsanzeige. Eine LED-Skala (grün bis rot) zeigt dann die Intensität des Geräusches an. Befindet sich der Bildschirm außerdem im Stand-by Modus, schaltet dieser sich an und überträgt automatisch das Live Bild.

Weitere Funktionen, die nur einer kleinen Erwähnung wert sind, sind: Eine eingebaute Gegensprechfunktion, eine Nachtsicht-Funktion, Schwenk- und Neigfunktion, Zoom-Funktion, Lautstärkenregulierung über die Elternstation und die Einbettung zusätzlicher Kameras (vom selben Typ), in das System. Eine gleichzeitige Wiedergabe aller Kameras ist allerdings nicht möglich.

Highlights

  • Hohe Verarbeitungsqualität
  • 2,4 GHz Sicherheitsfrequenz
  • Große Reichweite zwischen Empfänger und Sender möglich
  • Nachtsicht Funktion
  • Neig- und schwenkbare Kamera
  • Einfache Bedienung und Installation / Einrichtung
  • Zoom-Funktion

  • Teure Anschaffung

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

      Sei-Sicherer.de