EINSTEIGERMODELL

iTracker DC-A119S Dashcam Testbericht 2017

Dashcams – man kennt sie zumeist durch die lustigen oder bizarren Videos auf Videoplattformen wie YouTube, in denen unzählige Zusammenstöße per Autokamera aufgezeichnet und zur Schau gestellt werden. Anders ist die Situation, wenn man selber davon betroffen ist und der tatsächliche Verursacher die Schuld abstreitet. Ohne zuverlässige Zeugen steht es häufig Aussage gegen Aussage und der Gang zum Gericht ist meist der letzte Ausweg – Ausgang ungewiss.

In so einem Fall kann eine Dashcam, dank Beweisbildern und Videoaufnahmen, eine rasche Klärung herbeiführen. Die Marke iTracker ist auf deutschen Online-Plattformen eine der führenden Produktserien für Autokameras. Erfahren Sie alle Details über die neue Dashcam in unserem iTracker DC-A119S Test.

itracker-dc-a119s-gpr-autokamera-test-box


Was steckt im Lieferumfang der iTracker DC-A119S Dashcam?

  • die iTracker DC-A119S Dashcam
  • eine GPS-Antenne / Montagehalterung mit Klebefläche für die Windschutzscheibe
  • ein Stromanschluss für den Zigarettenanzünder (inklusive 2 x USB-Ports)
  • ein 3,5 Meter langes USB-Stromkabel und ein 45 cm USB-Stromkabel
  • 2 x Klebehalterungen / 1 x Klebepad
  • 5 x Kabelclips zum Verstauen des langen Stromkabels
  • eine Demontageschnur
  • und eine Bedienungsanleitung

itracker-dc-a119s-gpr-autokamera-kaufen-lieferumfang-einzelteile


Installation und Einrichtung

Der Lieferumfang bietet schon einmal eine Menge an Zubehör, welches dazu genutzt werden kann, die Kamera z. B. auch nach dem Verkauf des Autos in ein anderes Kraftfahrzeug zu installieren. Der erste Schritt bedarf das Kleben der Halterung. Dazu wird diese oberhalb, in der Mitte der Windschutzscheibe mit dem Klebestreifen angebracht. Im Idealfall passiert dies also direkt vor bzw. unter dem Rückspiegel (ein kleiner Abstand ist ratsam). Das 3,5 Meter lange Kabel sollte anschließend mit den beiliegenden Kabelclips im Auto verlegt und zur Kamera geführt werden, vorzugsweise über das Armaturenbrett des Beifahrersitzes.

Das war es mit der Inbetriebnahme – denn die iTracker DC-A119S ist bereits von Haus aus so eingerichtet, dass sie nur noch mit Strom versorgt werden muss. Kamera in die Halterung gesteckt und schon kann es losgehen. Sobald die Zündung erfolgt, startet die Autokamera und fängt automatisch zu filmen an und speichert die Aufnahmen auf dem Speichermedium. Gleiches gilt für das Abschalten, wenn die Zündung stoppt. Perfekte Eigenschaften für ein Einsteigermodell.

iTracker DC-A119S GPS Autokamera

1 gebraucht ab 119,95€
Gratis Versand
Zuletzt aktualisiert am: 8. Dezember 2017 7:34
129,95

Anschlüsse und GPS-Antenne

itracker-dc-a119s-gpr-dashcam-billig-abnehmbare-antenne-rueckseiteDie Halterung besitzt neben der primären Funktion, die Kamera an der Windschutzscheibe zu halten, auch eine integrierte GPS-Antenne, die in den Aufnahmen den gefahrenen Weg zurückverfolgen und die dabei erreichten Geschwindigkeiten anzeigen lässt (inklusive Datum und Zeit). Auch lässt sich die Kamera ganz einfach über einen Schiebemechanismus von der Halterung trennen.

Neu ist der Wegfall des sonst integrierten Akkus. Der Hersteller begründet dies damit, dass Akkus über längere Zeit an Leistung verlieren und ausgetauscht werden müssen. Hierfür wurde das Konzept überarbeitet und ein Super-Kondensator eingebaut, der nicht nur länger gleiche Leistung bietet, sondern das Gerät auch vor Überhitzung und fehlerhafte Aufnahmen durch einen defekten Akku schützt.


iTracker-dc-a119s-test-übersichtsbild
Auf der linken Seite befindet sich ein micro SD-Kartenslot, der bis zu 128 GB Class 10 Speicherkarten (empfohlen wird die Samsung EVO Serie) unterstützt. Die rechte Seite enthält neben dem Stromanschluss noch einen AV-Ausgang, der den Anschluss an einen Fernseher oder andere Mediengeräte ermöglicht.

Von außen ist die Kamera kaum sichtbar, da sie weder spiegelt, noch eine auffällige Farbe aufweist und gleichzeitig noch relativ klein ist. Die tarnende Gummi-Optik spielt dabei nicht nur stilistisch eine große Rolle. Fällt Sonnenschein auf die Windschutzscheibe ist sie sogar überhaupt nicht sichtbar.

itracker-dc-a119s-vergleich-zigarettenanzünder-usb-anschlüsseAuch sehr praktisch ist der im Lieferumfang enthaltene Stecker für den Zigarettenanzünder. Dieser besitzt zwei USB-Ports, womit nicht nur die Dashcam mit Strom versorgt werden kann, sondern auch gleichzeitig ein Smartphone aufgeladen werden kann. Ein kleines Gimmick, welches uns sehr gefällt.

Bildqualität – bemerkenswert flüssig

Schaut man sich die Testaufnahmen an, wird schnell klar, dass die Aufnahmen eine äußerst hohe Qualität aufweisen. Die gesamte Windschutzscheibe wird zuverlässig abgedeckt. Unterstützt wird der SONY STARVIS IMX291 Bildsensor von einem Novatek NT96660 Prozessor, der so leistungsstark ist, dass er bei Full-HD Aufnahmen eine maximale Bildwiederholungsrate von 60 FPS ermöglicht.

Wer schon einmal Aufnahmen mit 60 Bildern die Sekunde gesehen hat, weiß wie flüssig diese ausschauen. Im Moment wird diese Bildwiederholungsrate sehr gerne bei Videospielen verwendet und auch immer häufiger auch bei YouTube Videos angeboten. Unsere Testaufnahmen wurden auf den höchsten Einstellungen (1920 x 1080 bei 60 FPS) aufgezeichnet.

Überzeugen Sie sich selbst von den Aufnahmen in unserem Testvideo der Tagesaufnahmen:

Über Mediafire können Sie die Originalaufnahmen herunterladen und die echte Qualität betrachten: https://www.mediafire.com/?0uov77aucn2r7z2

Hier noch ein Screenshot der aus dem Originalvideo erfolgte:

screenshot-itracker-dc-a119s-tagesaufnahmen

Und hier noch einmal die Nachtaufnahmen:

In Rohform waren alle Aufnahmen summiert ca. 1,5 GB groß – für längere Fahrten wären größere Speicherkarten also sinnvoll.

Die Tagesaufnahmen brillieren mit kräftigen Farben, in flüssigen 60 FPS und hoher Auflösung. Sehr schön anzusehen! Gespeichert werden die Daten im Speicherplatz-sparenden h.264 Format.

Der Aushang der Dashcam, die Nachtsicht, lässt Details deutlich erkennen und in Kombination mit Abblendlicht das Bild heller erscheinen, als es in Wahrheit ist. So wird gewährleistet, dass selbst in dunkler Nacht ein immer noch ansehnliches Bild erzeugt wird. Die Aufnahmequalität überzeugt uns somit nicht nur bei Tag, sondern auch während den dunklen Stunden. Kleiner Tipp: Diese Dashcam eignet sich gut für die kalten und dunklen Wintermonate.

Einige Wochen später erhielten wir noch den perfekt sitzenden Polarisationsfilter. Über einen Klipmechanismus wird er auf die Linse gesteckt. Man kann deutlich sehen, dass sich die Spiegelungen in der Windschutzscheibe reduziert haben. Am Aufnahmetag herrschten schwierige Wetterbedingungen, doch die iTracker A-119S schlug sich hervorragend.

iTracker DC-A119S CPL-Filter

Der CPL-Filter, speziell angepasst an das Objektiv der iTracker DC-A119S reduziert effektiv die Spiegelungen der Windschutzscheibe und besonders bei Fahrten im Sommer nützlich.

SONY STARVIS IMX291

Den SONY Bildsensor findet man heutzutage in vielen Überwachungskameras wieder. Der Starvis CMOS Sensor wird unter dem Slogan “Überragende Sichtbarkeit unter dem Sternenlicht” vermarktet, denn er wurde speziell für klare Nachtaufnahmen entwickelt. Auch unter extremen und nahe infraroten Lichtverhältnissen macht der Starvis Sensor gute Aufnahmen.

Bewegungssensor

Die iTracker DC-A119S kann auch als Überwachungskamera genutzt werden. Sollte der Verdacht bestehen, dass Ihr Fahrzeug während der Abwesenheit zerkratzt oder demoliert wird, kann der Bewegungssensor sehr nützlich werden. Allerdings empfehlen wir einen Batterieentladungsschutz, der dafür sorgt, dass die Batterie in der Parküberwachung nicht vollständig entladen wird (eine reine Vorsichtsmaßnahme). Außerdem sollte diese Option nur während des Parkens eingeschaltet werden, da ansonsten fehlerhafte Aufnahmen entstehen.

Empfohlene Speicherkarte

Die iTracker DC-A119S unterstützt bis zu 128 GB Speicherkarten. Der Hersteller empfiehlt allerdings besonders die EVO micro SD Speicherkartenserie von Samsung, da diese besonders kompatibel sind. SanDisk Speicherkarten werden offiziell nicht unterstützt!

Menü – 7 Seiten voller Einstellungen

In dem Menü lassen sich eine Menge an Funktionen ein- und ausschalten. Dazu muss die aktive Aufnahme gestoppt werden, denn sonst ist die Menü Taste dafür da, um Standbilder mit 2 MegaPixeln aufzunehmen. Über die Tasten “Mic” (Mikrofon An / Aus) und “Rec” (Aufnahme An / Aus) kann durch 7 Seiten, auf denen sich jeweils 4 Einstellungen befinden, navigiert werden.

iTracker-dc-a119s-lock-screen

Über die Lock-Taste lassen sich alle Aufnahmen nicht nur direkt über das Gerät anschauen, sondern auch löschen oder “Locken”, also Verschließen oder besser gesagt: Vor dem Überschreiben schützen. Sollte die Speicherkarte nach einiger Zeit voll beschrieben sein, wird diese Datei von einer Überschreibung verschont.

itracker-dc-a119s-menü-übersicht

Folgende Auflösungen können ausgewählt werden:

  • 1920 x 1080 bei 60 FPS
  • 1920 x 1080 bei 30 FPS
  • 1280 x 720 bei 120 FPS
  • 1280 x 720 bei 60 FPS
  • und 1280 x 720 bei 30 FPS

Durch die Endlosschleifen Einstellung kann die Länge der Videoclips bestimmt werden. Hierbei kann zwischen 1 und 10 Minuten gewählt werden. Außerdem kann die Belichtung nachjustiert werden und der WDR-Sensor ein- oder ausgeschaltet werden. Auch nützlich ist die Kombination zwischen GPS- und Geschwindigkeitssensor und Routenplaner.
itracker-dc-a119s-menü-übersicht2

Demontage – Mithilfe einer Schnur aus dem Lieferumfang

Um die Kamera möglichst sanft von der Windschutzscheibe zu befreien, hat die iTracker zur Demontage ein Ass im Ärmel. Dem Lieferumfang liegt eine unscheinbare weiße Schnur bei, die wir beim ersten Auspacken tatsächlich übersehen hatten. Doch sie hat eine große Aufgabe: die Demontage der Klebestreifen und damit der GPS-Antenne und Montagehalterung.

Mit kleinen Bewegungen unter den Klebestreifen gespannt kann die GPS-Antenne mit wenig Kraft von der Windschutzscheibe getrennt werden. Dabei ist es wichtig zu beachten, dass die Schnur möglichst nah an die Windschutzscheibe gepresst wird, da sich die Schnur sonst im Klebestreifen verfängt.

 

Begeisterung auch im Bekanntenkreis

Wir haben verschiedene Personen aus dem Bekanntenkreis gebeten für jeweils einen Tag die iTracker in ihrem Fahrzeug auszuprobieren und sich ein wenig damit auseinanderzusetzen. Die Reaktionen waren durchweg positiv. Einfache Handhabung, leichte Installation und die geringe Größe wurden dabei immer wieder erwähnt. Aufgefallen ist auch die Länge des beiliegenden Stromkabels. Alle Personen waren sehr zufrieden mit der Autokamera.

 

Dashcams in Deutschland – Was ist eigentlich erlaubt und was ist verboten?

In einigen Bereichen sind wir in Deutschland immer noch in der Steinzeit. Dies gilt auch für die immer beliebter werdenden Autokameras. Derzeit befinden sich diese nämlich in einer Grauzone, was bedeutet, dass sie weder legal noch illegal sind. Gerichte müssen also immer noch selber entscheiden, ob Aufnahmen einer Dashcam als Beweis geltend gemacht werden können. Dabei ist von großer Wichtigkeit, dass Sie das Persönlichkeitsrecht und den Datenschutz beachten. In allen Aufnahmen, die weiter verwendet werden sollen, beispielsweise als Beweisbilder für das Gericht, müssen Gesichter von Personen und Kennzeichen von Autos unkenntlich gemacht werden.

itracker-dc-a119s-gpr-dashcam-test-unboxing


Wie schneidet die iTracker DC-A119S im Test ab?

Inbetriebnahme – 9,0 / 10

Wie einfach ist das Installieren und Anbringen der Dashcam im Auto? Gibt es dabei besondere Schritte zu beachten oder bedarf es technischer Erfahrung in diesem Bereich?

Wir empfehlen das Durchlesen der Bedienungsanleitung, denn diese beantwortet nicht nur die am häufigsten gestellten Fragen, sondern auch die ersten Schritte zur Inbetriebnahme und alle weiteren Einstellungsmöglichkeiten im Detail. Tatsächlich gab es nur noch die Frage der Demontage, doch da ist eher die Try & Error Methode am besten.

Ein großes Lob gibt es auch für die Inbetriebnahme, denn die Dashcam muss lediglich mit dem Zigarettenanzünder verbunden werden. Im Anschluss startet die Kamera automatisch, spielt einen Sound ab und fängt direkt an Videos aufzunehmen. Wir sind begeistert!

 

Bildqualität- 9,0 / 10

Das Wichtigste an einer Dashcam ist die Aufnahmequalität. Die Umwelt sollte gut erkennbar sein, naturgetreue Farben besitzen und angepasste Helligkeits- und Kontrastwerte aufweisen. Doch auch die Königsdisziplin, die Nachtaufnahmen, müssen sich in unserem Test beweisen.

Über die Bildqualität lässt sich bei Autokameras im großen Maße streiten. Doch der eingebaute SONY STARVIS IMX291 Bildsensor und der Novatek NT96660 Prozessor leisten hier wirklich hervorragende Arbeit. Die maximale Auflösung von 1920 x 1080 (geringer als Vergleichsprodukte wie iTracker GS6000-A7) ist ebenfalls ein gutes Maß, um gute Qualität zu leisten und dabei den Speicherplatz zu schonen. Wir sind außerdem große Fans der hohen Bildwiederholungsrate, dass macht die Aufnahmen noch etwas spannender.

In unseren Testaufnahmen sah das Testbild zu jeder Zeit sehr gut aus. Bei starker Sonneneinstrahlung gab es allerdings häufig Reflektionen der Windschutzscheibe, was zu leicht verwaschenen Bildern im unteren Bereich führte. Die Kamera unterstützt CPL-Filter, dessen Aufgabe darin besteht Reflektionen zu filtern, doch leider ist dieser nicht im Lieferumfang enthalten.

 

Funktionsumfang – 8,0 / 10

Welche Funktionen besitzt die iTracker DC-A119S, sind diese sinnvoll und wie zuverlässig funktionieren diese?

Der Funktionsumfang ist standardgemäß bei iTracker sehr groß. GPS-Antenne, Routenverfolgung, Geschwindigkeitsanzeige und Bewegungsmelder um ein paar von denen zu nennen. Besonders interessant ist dabei der Wegfall des Akkus – der Betrieb ist nur noch über das Stromkabel möglich. Sollte dadurch Geld gespart werden und somit ein günstigerer Preis ermöglicht werden haben wir damit keine Probleme. Die Dashcam ist sowieso nur dazu da, um das Auto zu überwachen.

Wir möchten außerdem auch auf die gelungene Verpackung hinweisen. Diese wird durch einen Magnetkontakt geöffnet und sieht einfach nur toll und modern aus. Genau wie man es von einem hochwertigen Produkt erwartet.


Endergebnis und Bewertung – 8,6 / 10 Punkte

iTracker-dashcam-dc-a119s-im-auto-angebrachtDie iTracker DC-A119S ist einfach gesagt eine gute Ergänzung für das Auto und erreicht in unserem Test ein gutes Ergebnis. Im Zigarettenanzünder eingesteckt, Zündung an und die Dashcam übernimmt den Rest. Die Voreinstellungen müssen noch nicht einmal angerührt werden, die Kamera zeichnet komplett automatisiert auf die micro SD-Karte auf.  Auffällig sind auch die geringe Größe und das geringe Gewicht, denn so kann sie ganz einfach abgehängt werden und ungesehen verstaut werden.

Negativ aufgefallen sind uns nur kleinere Mängel. Unter anderem, dass der Lieferumfang z. B. keine micro SD-Karte beinhaltet und die fehlende Unterstützung für SanDisk Speicherkarten, die vom Preis meist günstiger sind als die von Samsung. Doch das ist tatsächlich Meckern auf hohem Niveau.

Wir hatten viel Spaß und empfehlen das Gerät besonders Einsteigern.

iTracker DC-A119S GPS Autokamera

1 gebraucht ab 119,95€
Gratis Versand
Zuletzt aktualisiert am: 8. Dezember 2017 7:34
129,95
8.6 Testergebnis
Gut

Die iTracker DC-A119S ist eine solide und kleine Kamera zum günstigen Preis. Unsere Empfehlung: das perfekte Einsteigermodell. Die Installation ist kinderleicht, die Bildqualität überzeugt und das Handling ist komplett automatisiert.

Inbetriebnahme
9.0
Bildqualität
9.0
Funktionsumfang
8.0
PROS
  • Hochauflösende und flüssige Aufnahmen
  • Einfache Inbetriebnahme
  • 3,5 Meter langes Stromkabel
  • Zweifach-USB-Zigarettenanzünder
  • Geringe Größe / Kaum sichtbar von Außen
CONS
  • Keine Speicherkarte im Lieferumfang enthalten
  • SanDisk Speicherkarten werden nicht unterstützt
Nutzerwertung: 4 (3 Stimmen)

 

4 Kommentare
  1. Antworten
    Petra Knaber 29. Oktober 2017 at 12:59

    Die Aufnahmen sehen sehr gut aus. Wie ist das mit der Sicht? Stört die Kamera das Sichtfeld des Fahrers?

    Petra

    • Antworten
      Redaktion 29. Oktober 2017 at 13:42

      Viele Dank für Ihren Kommentar Frau Knaber,
      das Sichtfeld des Fahrers wird durch die iTracker DC-A119S nicht beeinträchtigt.

      Mit freundlichen Grüßen
      Ihr Sei-Sicherer.de Team

  2. Antworten
    Hans-Peter Liedtke 15. November 2017 at 16:08

    Die Auflösung der Aufnahmen gefallen mir gut.
    Ich bin jedoch meistens mit Mietwagen unterwegs.
    Somit ist die Klebepad-Befestigung nicht geeignet.
    Gibt es optional eine Befestigung mit Sauger?

    Hans-Peter

    • Antworten
      Redaktion 15. November 2017 at 16:37

      Hallo Herr Liedtke,
      Leider gibt es die iTracker DC-A119S momentan nur mit der Klebepad-Halterung. Unsere Empfehlung würde daher eher auf die iTracker GS6000-A7 fallen. Diese lässt sich über eine Saugnapf-Halterung an der Windschutzscheibe anbringen und kann so ohne Probleme auch in einem Mietwagen genutzt werden.

      Schreiben Sie uns bei weiteren Fragen doch gerne wieder, wir freuen uns!
      Ihr Sei-Sicherer.de Team

    Hinterlasse einen Kommentar

    Sei-Sicherer.de