NAS-Server Test Top 5 2016

Synology
DS415+
Synology
DS214+
WD Sentinel
DX4000
WD My Cloud
EX4
Netgear
RN102
TESTSIEGERSynology DS415+ Test PREIS/LEISTUNGSynology DS214+ Test WD Sentinel DX4000 Test WD My Cloud EX4 Test Netgear RN102 Test
Testurteil:
Sehr gut Sehr gut Gut Gut Gut
Max. Speicher:
32 TB 12 TB 16 TB 8 TB 8 TB
Laufwerkschächte:
4 Schächte 2 Schächte 4 Schächte 4 Schächte 2 Schächte
RAID:
0 / 1 / 5 / 6 / 10 / JBOD / SHR 0 / 1 / JBOD / SHR 1 / 5 0 / 1 / 5 / 10 /JBOD
Lese-
geschwindigkeit:
225 MB/s 208 MB/s 100 MB/s 110 MB/s 200 MB/s
Schreib-
geschwindigkeit:
223 MB/s 153 MB/s 100 MB/s 55 MB/s 160 MB/s
Prozessor:
Quad Core / 2,4 GHz Dual Core / 1,33 GHz Dual Core / 1,8 GHz Single Core / 2 GHz Marvell® Armada 370, 1,2 GHz
RAM:
2 GB DDR3 1 GB DDR3 2 GB DDR3 512 MB DDR3 512 MB DDR3
Stromverbrauch (Last):
ca. 32 Watt ca. 28 Watt ca. 40 Watt ca. 38 Watt ca. 31 Watt
Abmessungen:
16,5 x 20,3 x 23,3 cm 25,4 x 22,9 x 22,9 cm 16 x 22,4 x 20,6 cm 20,9 x 22 x 16 cm
GÜNSTIG
BESTELLEN
GÜNSTIG
BESTELLEN
GÜNSTIG
BESTELLEN
GÜNSTIG
BESTELLEN
GÜNSTIG
BESTELLEN

Gebrauch finden NAS-Server hauptsächlich, wenn große Mengen an Daten wie Musik, Filme oder Bilder, durch eine Netzwerk-Anbindung von überall zugänglich gemacht werden sollen. Gleichzeitig dienen die meisten Geräte auch als automatisierter Back-up Speicher, da durch den Einsatz von mehreren Festplatten ein sogenanntes RAID-System aufgebaut werden kann, welches dem Verlust von wichtigen Daten, durch automatisierte Festplatten-Spiegelungen vorbeugen kann.

In unserem folgenden NAS-Server Test Artikel haben wir die aktuellsten Modelle einem Produkttest unterzogen.


1. NAS-Server Test Synology DS214+ (unser Favorit)

Der erste Platz in unserem NAS-Server Vergleich wird angeführt vom DS214+ von Synology, dem Nachfolger des DS214. Synology ist ein im Jahre 2000 gegründeter, taiwanesischer Hersteller, der sich auf NAS- und Überwachungssysteme spezialisiert hat.

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

Funktionsumfang

Hinweis: Da der Synology DS214+ Server keine Festplatten im Lieferumfang beinhaltet, sollten Sie die mit dem Gerät kompatiblen HDDs des Herstellers beachten. Klicken Sie dazu hier.
Die Kompatibilität zu anderen Geräten kann hier geprüft werden.
Die unterstützten Betriebssysteme sind unteranderem Windows, Mac (OS X) und Linux.

Die Abmessungen betragen 25,4 x 22,9 x 22,9 cm, womit das Gerät um einiges kleiner ist, als die meisten Produkte von konkurrierenden Herstellern. Das Leergewicht beträgt dabei ca. 1,65 Kilogramm.

NAS-System Synology DS214+ Test 2015Hardwaretechnisch kommt der Ds214+ NAS-Server mit 2 Laufwerkschächten, bei einer maximalen Kapazität von 12 TB, einem Dual Core Prozessor mit 1,33 GHz, 1 GB DDR3 Arbeitsspeicher, 2 x USB 3.0 Ports, 2 x Ethernet Anschlüssen und einem WLAN Dongle. Diese Power ermöglicht eine Lesegeschwindigkeit von 208 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 153 MB/s. Festplattenauswechselungen können hier nach dem Hot-Swap Verfahren, also im laufenden Betrieb erfolgen.

Die Nutzung erfolgt über das eigens von Synology entwickelte und browserbasierende DiskStation Manager Betriebssystem. Dies ermöglicht eine kinderleichte Implementierung von zusätzlichen Add-ons des Herstellers, die extra für den Privat- und Geschäftsanwender, entwickelt wurden.

NAS-System Synology DS214+ Testbericht 2015Funktionen wie Mailserver, FTP-Server, VPN-Server, Proxyserver und Druck-Server sind ebenfalls enthalten und ermöglichen einen besonders großen Funktionsumfang für Kleinunternehmen und Büros.

Apps ermöglichen den mobilen Zugriff von (fast) überall auf der Welt mit dem Smartphone oder dem Tablet. Zusätzlich entwickelt Synology kontinuierlich neue Apps, um den Benutzer in jeder Hinsicht zufriedenzustellen und einen schnellen Zugriff auf das NAS-Gerät zu ermöglichen. Einige Beispiele hierfür sind: DS note, DS audio, DS video und DS photo+.

Synology achtet penibel, wie bei jedem seiner Geräte, auf einen minimalen Energieverbrauch. Der Ruhezustand verbraucht bei dem DS214+ somit nur ca. 11 Watt und im laufenden Betrieb ca. 28 Watt. Wake On Lan/WLAN ermöglicht das Ein- bzw. das Ausschalten, sobald das Gerät benutzt / nicht mehr benutzt wird.

Hinweis: Hier finden Sie einige Beispiele von Western Digital und Seagate Festplatten, die hervorragend kompatibel mit dem Synology DS214+ NAS-Server sind.

Überblick

  • Hervorragender Web-Auftritt (hier einsehbar)
  • Enorme Leistung
  • Sehr übersichtliches und leicht zu nutzendes Betriebssystem
  • Sehr klein gehalten und äußerst leicht
  • Energiesparend
  • Große App Auswahl
  • Günstig in der Anschaffung
  • Sehr viele Serverfunktionen enthalten

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

 


2. NAS-Server Test Synology DS415+

Auf dem zweiten Platz landet ebenfalls ein leistungsstarker NAS-Server von Synology. Der DS415+ ist etwas teurer und eher für kleinere Unternehmen und Privatpersonen mit großen Datenmengen gedacht.

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

Funktionsumfang

NAS-Server Synology DS415+ Kaufen 2015Ausgestattet mit einem 2,4 GHz Intel Atom C2538 Quad Core Prozessor, 2 GB DDR3 Arbeitsspeicher, einem USB 2.0 und zwei USB 3.0 Ports, einem eSATA Port und zwei Gigabyte LAN Ports für eine ununterbrochene Internet Verbindung ermöglicht der Server einen rundum leistungsstarken Zugriff von fast überall auf der Welt.

Der DS415+ NAS-Server ist dabei besonders interessant für Unternehmen, die enorme Größen an Speicherplatz brauchen. Die Möglichkeit die 4 Laufwerksschächte mit insgesamt bis zu 32 TB unterstütztem Festplattenspeicher zu besetzen ist hiermit nämlich gegeben. Besonders hervorzuheben ist dabei die Lese- und Schreibgeschwindigkeit. Herstellerangaben nach erreicht das Gerät bis zu 225 MByte/s bei einem Lesevorgang und ca 223 MByte/s bei einem Schreibvorgang. Dabei kommt das Gerät gerade Mal auf einen Stromverbrauch von ca. 32 Watt unter Last, und ungefähr 15 Watt im Ruhezustand.

Hinweis: Auch hier sind keine Festplatten im Lieferumfang enthalten (Standard bei Synologie). Sollten Sie irgendwelche freien Desktop Festplatten besitzen, können diese durch das Synology Hybrid RAID (SHR) ohne Probleme integriert werden. Grundsätzlich empfehlen wir aber NAS-Server konfigurierte Speichermedien von vorzugsweise Western Digital oder Seagate.

Unseren gesamten Testbericht können Sie gerne hier nachlesen.

Überblick

  • Steuerung von allen Betriebssystem möglich (inklusive Tablets und Smartphones)
  • Kinderleichte Inbetriebnahme und Einrichtung
  • Bemerkenswerte Lese- und Schreibgeschwindigkeit
  • Hardwaretechnisch auf dem neusten Stand
  • Genug Speicherplatz enthalten
  • Alle RAID Konfigurationen werden unterstützt / SHR inklusive
  • Verwendung jeglicher Server Funktionen möglich
  • Verwaltung von bis zu 2048 verwaltbare Benutzerkonten
  • 24 TB Festplattenspeicher möglich

  • Teuer in der Anschaffung

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

 


3. NAS-Server Test WD Sentinel DX4000

Der dritte Platz wird von dem teuersten Server unserer Produkttests belegt. Durch Abmessungen von nur 16 x 22,4 x 20,6 cm allerdings auch einer der kleinsten und ebenfalls leistungsstärksten NAS-Server.

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

Funktionsumfang

NAS-System WD Sentinel DX4000 Test 2015Hardwaretechnisch trumpft der WD Sentinel DX4000 mit einem Intel Atom D525 1,8 GHz Dual Core Prozessor, 2 GB Arbeitsspeicher, 2 x USB 3.0 und 2 x Gigabit Ethernet Ports und 4 x 4 TB Festplatten (insgesamt 16 TB Speicher) auf. Auffällig angebracht sind die zwei Gigabit Ethernet Ports, die, sollte einer der beiden Anschlüsse ausfallen, den gesicherten Datenverkehr garantieren.

Sollte zudem eine der Festplatten ausfallen oder nicht mehr funktionieren, kann dank der Hot-Swap-Technologie ein sofortiger Ersatz ohne lästige Installation oder Montage eingeschoben werden, womit ein Echtzeit Austausch, ohne den Verlust von Daten, ermöglicht wird.

Als redundanter Standard wird die RAID 2 Konfiguration für das Benutzen von bis zu 2 Festplatten eingerichtet. Sollten jedoch 3 oder 4 genutzt werden kommt die RAID 5 Konfiguration zum Einsatz.

Unseren gesamten Produkttest können Sie gerne hier nachlesen.

Überblick

  • Unterstützt bis zu insgesamt 16 TB Speicher
  • Unternehmensfreundliche Installation und Integration
  • Plug and Play Installation möglich
  • Hardwaretechnisch auf dem neusten Stand
  • Benutzt Windows Storage Server 2008 R2 Essentials als Betriebssystem
  • Gehäuse ist sehr platzsparend
  • Hot-Swap-Technologie

  • Das teuerste Produkt aus unseren Tests

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

 


4. NAS-Server Test WD My Cloud EX4 Test (Modelnr: WDBWWD0080KBK / 8 TB)

Auf dem vierten Platz landet ganz knapp der WD My Cloud EX4 NAS-Server (hier die 8 TB Version). Der Festplattenhersteller Western Digital kann somit nicht nur stupide „Hard Disk Drives“ für Computer Systeme produzieren, sondern brilliert auch im Dokumenten- und Datensicherungsbereich für Büro und den privaten Bereich.

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

Funktionsumfang

NAS-System WD My Cloud EX4 Test 2015Mit einer Abmessung von 160mm x  220mm x 209mm passt der WD My Cloud EX4 Server perfekt in Regalschächte oder kleinere Zwischenräume. Es sollte allerdings besonders darauf geachtet werden, dass das Gerät nicht zu weit oben und auf einem stabilen Unterboden gelagert wird, da er bereits von sich aus ein erhöhtes Gewicht besitzt, und der Einbau der Festplatten dieses ungefähr verdoppelt. Die unterstützten Betriebssysteme sind leider nur Windows und Mac (OS X). Sollte der Server eine Fehlfunktion aufweisen, kann die Benachrichtigung mit Statusinformationen per E-Mail oder SMS erfolgen.

Der Lieferumfang besteht aus dem WD My Cloud EX4 NAS-Server, 4 x 3,5″ HDDs je 2 TB, einem Ethernet Kabel, einem Stromkabel und einer kurz und knackigen Installationsanleitung.

Hardwaretechnisch trumpft der WD My Cloud EX4 NAS-Server mit 4 Laufwerkschächten, die mit maximal 8 TB Speicher belegt werden können, einem 2,0 GHz Prozessor, zwei USB 3.0 Ports, 512 MB systeminternem Speicher, zwei Gigabit-Ethernet Anschlüssen und zwei Netzanschlüssen für eine gesicherte Stromversorgung.

Sollte ein Austausch der Festplatten benötigt werden, kann jede einzelne Harddisk im laufenden Betrieb herausgenommen werden und ausgetauscht werden. Diese Funktion wird auch Hot-Swap Methode genannt.

NAS-System WD My Cloud EX4 Testbericht 2015Eines der wichtigsten Features ist wohl der Aufbau eines RAID Systems. Hierbei kann eine Redundanz frei nach RAID 0, 1, 5 und 10 aufgebaut werden, welches eine enorme Datensicherheit gewährt. Wird dies nicht benötigt, kann auch die JBOD (Just a Bunch of Disks) oder Span Methode eingesetzt werden.

Die Anbindung an das Internet ermöglicht einen Zugriff von (fast) überall auf der Welt. Die Speicherung und der Dokumentenzugriff können sogar über eine von Western Digital bereitgestellte App (My Cloud) auf mobilen Endgeräten (Smartphones / Tablets) erfolgen. Weitere erwähnenswerte Apps sind unteranderem Joomla, phpBB, phpMyAdmin, SqueezeCenter, aMule und Icecast, die perfekt an den NAS-Server angepasst wurden. Backup-, FTP- und Dateiserver sind ebenfalls bereits enthalten.

Eine eingebaute Energiespar-Funktion ermöglicht, dank einstellbarem Zeitplan, den Stromverbrauch minimal zu halten. Festplatten können damit automatisch heruntergefahren werden, sobald sie nicht mehr gebraucht werden.

Hinweis: Preisgünstige und kompatible Festplatten von Western Digital können hier erworben werden.

Überblick

  • Energiespar-Funktion
  • Große Auswahl an zusätzlichen Apps
  • Kinderleichte Installation und Inbetriebnahme (Anleitung wird hier nicht unbedingt benötigt)
  • Hot Swap – Einfacher Festplattenaustausch
  • Genug Speicherplatz enthalten

  • Reizt die Festplatten nicht komplett aus
  • Teuer in der Anschaffung

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

 


5. NAS-Server Test Netgear RN10221D-100EUS

Den fünten Platz in unserem NAS-Server Test belegt der RN10441D-100EUS von Netgear. Diese Firma sollte jedem, der mit Datennetzen oder Netzwerken zutun hat, geläufig sein, da sie bereits seit 1996 qualitativ hochwertige Geräte für Netzwerke herstellt.

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

Funktionsumfang

NAS-System Netgear RN10200-100EUS Test 2015Auch der Netgear RN10221D-100EUS NAS-Server ist ein sehr kleines und kompaktes System mit einer Abmessung von 101 x 220 x 142 mm und einem Gewicht von ca. 2 KG. Unterstützte Betriebssysteme sind Windows, Mac (OS X) und Linux. Eine App ermöglicht die Benutzung über mobile Endgeräte (iPhone, iPad und Android Tablets / Smartphones), so können Sie sicher von (fast) überall auf der Welt auf Ihre Daten zugreifen. Spezielle Sicherheit bietet ein zusätzliches Echtzeit-Antiviren Programm und eine umfassende Hardware Verschlüsselung.

Die Hardware sieht hier einen Marvell® Armada 370, 1,2 GHz CPU vor, welcher ergänzt wird durch 512 MB Arbeitsspeicher, zwei Laufwerksschächte, 2 x 1 TB Festplatten (maximal werden 8 TB unterstützt) und zwei USB 3.0 Ports. Leider hat dieses Gerät nur einen Ethernet Anschluss, womit die Sicherheit im schlimmsten Falle, gefährdet ist. Auch hier ermöglicht die Hot-Swap Technologie das schnelle Austauschen der Festplatten im laufenden Betrieb.

NAS-System Netgear RN10200-100EUS Kaufen 2015Betrieben wird das RN10221D-100EUS von Netgear mit dem Hauseigenen ReadyNAS Betriebssystem, was einen umfassenden Schutz vor Datenverlusten durch eine geregelte Back-up Funktion ermöglicht. Ein leistungsstarker Media Server ermöglicht außerdem die Verwendung von Plex oder iTunes.

Der Stromverbrauch beträgt im laufenden Betrieb ca. 31 Watt und im Wake On Lan, der das Gerät einschaltet, sobald drauf zu gegriffen wird, ungefähr 1 Watt.

Überblick

  • Sehr klein und leicht
  • Übersichtliches ReadyNAS Betriebssystem
  • Kaum Stromverbrauch im Wake On Modus
  • Unterstützung aller Betriebssysteme
  • Wake On Lan Funktion

  • Nur ein Ethernet Anschluss

HIER GÜNSTIG AUF AMAZON.DE BESTELLEN

 


Schauen Sie auch gerne in unserer NAS-Server Kategorie nach anderen Produkttests.

Sie haben Wünsche oder Anregungen? Schreiben Sie uns hier.

Sei-Sicherer.de