Instar IN-6001HD Test – Geeignet für den Innenraum

Sie sind auf der Suche nach einer einfachen Überwachungskamera ohne den ganzen groben Schnick Schnack, einfache Inbetriebnahme und besonders geeignet für Einsteiger? Dann möchten wir Ihnen gerne die Instar IN-6001HD IP Kamera vorstellen.

Der Hersteller zeigt mit diesem Modell, dass auch minimalistische Überwachungskameras funktionieren und das zu einem besonders attraktiven Preis. Doch wie schneidet sie im Gegensatz zu günstigeren China Importen ab? Wir haben uns das aktuelle Modell in unserem Instar IN-6001HD Test angesehen.

Lieferumfang: alles was für den Start benötigt wird

Ueberwachungskamera Test Instar IN-6001HD - Lieferumfang-Fin

  • Instar IN-6001HD
  • eine Kamerahalterun
  • 5 Volt Netzteil mit 1,5 Meter Kabel
  • Netzwerkkabel (nur ca. 1 Meter)
  • 4 GB Speicherkarte bereits in der Kamera integriert (aufrüstbar bis 32GB)
  • Schrauben und Dübel für die Montage
  • Software-CD
  • Deutsch- und englischsprachige Installationsanleitung

  • Produkt
  • Features
  • Fotos

INSTAR IN-6001HD

Versandfertig in 1 - 2 Werktagen
Last update was on: 24. April 2019 12:13

81,00 119,99

Einrichtung und Inbetriebnahme

Die Instar IN-6001HD ist eine perfekte Einsteigerkamera. Der Hersteller legt besonders großen Wert auf einen roten Faden bei der Inbetriebnahme. Mithilfe des Einrichtungsassistenten wird jeder benötigte Schritt genauestens erklärt.

Es bedarf nur wenige Schritte, in denen nicht nur die Funktionsweise, sondern auch Anschlüsse und erweiterte Funktionen wie z.B. DDNS oder der Upload auf einen FTP-Server erklärt werden. Bei weiteren Fragen kann auch das Instar Wiki zur Hilfe genommen werden oder der Kundendienst per E-Mail oder Telefon kontaktiert werden.Instar Kamera Einrichtungsassistent - Kamera Auswahl

Besonders zu empfehlen ist die Einbindung in das Netzwerk per WPS (Wi-Fi Protected Setup). Hierzu wird die WPS Taste am Router gedrückt und anschließend die Reset-Taste an der Kamera für mindesten 3 Sekunden gehalten werden. Die erfolgreiche Verbindung wird quittiert. Im Anschluss wird das Gerät nur noch über die IP-Adresse mithilfe des Kamera-Such-Tools (Download über den Einrichtungsassistenten oder Software CD) angesteuert werden.

Auch das Hinzufügen in der InstarVision App für mobile Endgeräte erfolgt ungemein einfach, besonders durch den QR-Code Scan. Hierzu wird der QR-Code an der Rückseite eingescannt und schon besteht eine Verbindung zwischen Kamera und App.

INSTAR IN-6001HD

9 gebraucht ab 83,70€
Zuletzt aktualisiert am: 24. April 2019 12:13
81,00 119,99

Bildqualität: das Herzstück

Das Wichtigste an einer Überwachungskamera ist natürlich das Bild. Ausgestattet mit einem WDR (Wide Dynamic Range) CMOS Sensor ist sie spezialisiert auf stark schwankende Licht- und Kontrastverhältnisse. Das bereits eingebaute 4,3mm Weitwinkelobjektiv ermöglicht einen Blickwinkel von 90° Grad.

Aufgenommene Videos werden im speicherplatzsparenden h.264 Format entweder auf der mini SD-Karte oder einem FTP-Server abgelegt. Die Auflösung beträgt dabei maximal 720P (1280 x 720) und minimal 320 x 176. Snapshots, also Fotos des aktuellen Bildes werden mit 1 Megapixel Auflösung geschossen und im JPG Format gespeichert.

Die Qualität des Bildes ist am Computer leider etwas pixelig, allerdings lässt sich dennoch alles problemlos erkennen. Die Farben sind satt und der WDR CMOS Sensor macht sich durch eine perfekte Helligkeit des Bildes bemerkbar. Um die Verfälschung des Bildes so gering wie möglich zu halten ist außerdem noch ein Infrarot Cutfilter eingebaut, der in den Sensor einfallendes Infrarot Licht herausfiltert. Die Qualität auf einem Smartphone ist im Übrigen noch etwas besser, da das an den Bildschirm angepasste Bild kleiner ist.

Ein besonderes Anwendungsgebiet ist außerdem das Filmen von Kleintieren oder Vögeln, die in vor Regen geschützten Bereichen beobachtet werden sollen. Durch den einstellbaren Fokus, hierzu einfach das Objektiv entweder nach rechts oder links drehen, bis das Bild scharf ist, ist das Filmen in 20 – 30 cm Abstand möglich. Perfekt also, um die Tiere nicht unnötig zu stören, dabei aber trotzdem den Überblick nicht zu verlieren.

Nachtsicht

Zu der Nachtsicht gibt es nicht viel zu sagen. 4 x 850nm Infrarot LEDs sorgen dafür, dass der Blickbereich in einer Entfernung von 5 – 10 Metern hell erleuchtet und alles gut erkennbar ist. Störend ist allerdings das „Klack“ Geräusch, sobald die Kamera automatisch in den Nachtmodus wechselt. Dies kommt allerdings bei fast allen Überwachungskameras vor, weshalb wir hier keine Punkte abziehen.

Funktionen der Instar IN-6001HD

Alarmbenachrichtigung

Die stationäre, also nicht dreh- und neigbare, Kamera besitzt eine integrierte Bewegungserkennung. Bis zu 4 Bereiche können unabhängig voneinander eingestellt werden, die im Falle einer Bewegung aufzeichnen. Auch die Intensität kann hierbei mit eingestellt werden, sodass bewegliche Sachen, wie durch Wind bewegte Büsche zum Beispiel, nicht die Aufnahme und damit einen Fehlalarm auslösen.

Standardgemäß erfolgt die Alarmbenachrichtigung über eine Benachrichtigung per Push-Notifikation auf das Smartphone, eine E-Mail Benachrichtigung an eine hinterlegte E-Mail-Adresse oder den Upload auf einen FTP-Server. Zwischen 1 und 8 Bilder können dabei im Anhang mitgeschickt werden. Dank der ONVIF (Profile S) Unterstützung, kann die Kamera außerdem auch in viele bereits bestehende Systeme integriert werden.

Eine weitere Möglichkeit regelmäßige Aufnahmen aufzuzeichnen ist die Konfiguration eines Alarmzeitplans. Demnach können verschiedene Zeiten und Tage ausgewählt werden. Ist die Kamera auf Daueraufnahme gestellt dauert es ca. 12 Stunden bis die Speicherkarte vollgeschrieben ist. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten überschreibt die Kamera die ältesten Daten. Hierbei werden Ordner für jeden Tag angelegt, um die Strukturierung übersichtlich zu halten.

Auch interessant ist die Alarmauslösung, sobald ein vorher eingestellter Lautstärken-Schwellenwert überschritten wird. Besonders Hundebesitzer können von dieser Funktion Gebrauch machen.

Instar IN-6001HD
Instar IN-6001HD

Erhalten Sie den günstigsten Preis für die Instar IN-6001HD bei unserem Partner Amazon

Abruf von Computern außerhalb des Heimnetzwerks

Die Instar IN-6001HD kommt mit einer bereits vorinstallierten DDNS-Adresse. Diese wird dazu genutzt, um auf die Kamera über das Internet zugreifen zu können. Dies würde ohne DDNS-Adresse nicht funktionieren. Weiterhin können auch eigene Adressen von DynDNS oder No-IP verwendet werden.

Sicherheit

Die Benutzeroberfläche wird über einen festgelegten Benutzernamen und ein Passwort über den Webbrowser (oder InstarVision App auf mobilen Endgeräten) betreten. Dabei gibt es drei Berechtigungsprofile, die den Administrator, den User und den Gast umfassen. Möchte man nun zusätzliche Accounts für die Familie erstellen, sollte unbedingt entweder „User“ oder „Gast“ ausgewählt werden, denn diese können keine bzw. nicht signifikante Einstellungen an der Kamera vornehmen.

Eine weitere Nutzungsmöglichkeit ist der Einsatz als Babyphone. Auch Kleinkinder können hiermit überwacht werden, denn die Instar IN-6001HD besitzt ein integriertes Mikrofon und einen Lautsprecher. In einem Notfall kann so relativ schnell festgestellt werden, ob es dem Kind gut geht und zur Not auch beruhigend eingeredet werden. 2 Wege Audiokommunikation

Verbindungen zum Heimnetzwerk können über die LAN Buchse auf der Rückseite der Kamera oder dem WLAN-Modul hergestellt werden. Sobald ein Kabel eingesteckt ist wird das WLAN-Modul automatisch deaktiviert. Die WLAN-Verschlüsselung erfolgt über die gängigen WEP, WPA und WPA2 Sicherheitsstandards. Wir empfehlen dringend letzteres (WPA2), da sich die ersten beiden relativ leicht knacken lassen.

 

Instar Cloud: Speicherung auf einem Server

Seit Mitte 2016 bietet der Hersteller das Angebot der Instar Cloud an. Für eine 1 Jahreslizenz und maximal 10GB Speicher bezahlt man einmalig 29,95€, die Verlängerung ist optional. Dies bietet einige Vorteile wie z. B. die komplette Verfügbarkeit, egal wo

Kompatibel mit allen marktführenden Betriebssystemen

Instar IN-6001HD Überwachungskamera Test - Betriebssystem KompatibilitätWirklich einzigartig ist die Verfügbarkeit auf mobilen Endgeräten. Neben den standardisierten Betriebssysteme wie iOS von Apple oder Android gibt es ebenfalls Apps (InstarVision) für Black Berry, Windows Phone und sogar Amazon Kindle. Auch wenn die letzteren Betriebssysteme nur einen kleinen Bruchteil des Marktes ausmachen, finden wir diese Bereitschaft hervorragend, kein anderer Hersteller bietet so etwas an.

Die stationären Livestream-Abrufe oder Konfigurationen erfolgen über den Computer. Hierbei ist es egal, ob Windows, MacOS oder Linux verwendet werden. Die Benutzeroberfläche wird dabei ganz einfach über eine IP-Adresse im Webbrowser abgerufen.

Möchten Sie das Gerät auf der offiziellen Webseite bewerten, gibt es von Instar die hauseigene InstarVision 2.0 Software, quasi als Dank, für Windows kostenlos dazu.

 

Kritikpunkt: schlechte WLAN-Verbindung

Wir sehen viel Kritik auf Seiten der WLAN-Nutzer, dass die Verbindung zwischen Instar IN-6001HD und Router häufig abbricht und somit nur eine sehr instabile Verbindung möglich ist. Selbstverständlich ist dies im laufenden Betrieb ärgerlich und niemand möchte ständig den Status überprüfen müssen.

Eine Lösung für das Problem sind WLAN-Repeater, denn nicht immer ist die Kamera selbst schuld, auch der Router kann eine zu schwache Sendeleistung haben, Wände können zu dick sein oder das Signal von der Wärmeschutzdämmung blockiert werden. Die WLAN-Repeater verstärken das WLAN ganz einfach, indem das einkommende Signal aufgebrochen, analysiert, neu zusammengesetzt und verstärkt weiter gesendet wird.

WLAN-Repeater empfehlen wir indes für alle Überwachungskameras, denn das Signalproblem betrifft nicht nur die Instar IN-6001HD.

INSTAR IN-6001HD

9 gebraucht ab 83,70€
Zuletzt aktualisiert am: 24. April 2019 12:13
81,00 119,99

 

Instar IN-6001HD Überwachungskamera Test - SeitenansichtZubehör: einfacher Wechsel bei der Instar IN-6001HD

Wer Instar Produkte kennt, der weiß, dass sich die Objektive besonders einfach austauschen lassen. So ist es auch bei der Instar IN-6001HD, die z.B. mit einem größeren Weitwinkelobjektiv ausgestattet werden kann.

Weiterhin benötigt der Austausch der Speicherkarte kein Aufschrauben des Gehäuses, denn diese kann ganz einfach an der Seite herausgenommen werden.

 

Instar: deutschsprachiger Kundendienst

Der Überwachungskamera-Markt boomt. Nicht nur die Discounter oder Supermärkte nehmen Kameras regelmäßig in das Sortiment auf, sondern auch Online Versandhändlern wie Amazon oder Auktionshäuser wie Ebay werden von günstigen Überwachungskameras nahezu überlaufen. Häufig sind dies Importprodukte, oder der Verkauf erfolgt direkt über den Hersteller aus China. Das große Problem im Anschluss ist dann der Kundendienst. Die Kommunikation ist in vielen Fällen unterirdisch, weshalb in vielen Fällen nur die Rückgabe weiterhilft.

Ganz anders ist dies bei der Instar GmbH. Wir durften schon so einige Instar Produkte testen und mussten immer zugeben, dass die Kommunikation mit dem Kundendienst und sogar auf Anfrage mit Geschäftsführer zügig und ohne Probleme verläuft. „Man fühlt sich dort gut aufgehoben“ ist unser Fazit, denn selbst zu kleinen Problemen wird Hilfestellung gegeben, ohne zusätzliche Kosten.

Weiterhin werden Dienste wie SMTP-Server und DDNS-Server (eigene DDNS-Adresse bereits enthalten) in Deutschland verwaltet und gehostet. Auch dies ist bei anderen Herstellern häufig nicht der Fall, dort werden die billigeren Optionen bevorzugt (Hosting in China zum Beispiel).

Fazit: Instar IN-6001HD Test

Auch wenn der Instar IN-6001HD so einige Funktionen fehlen, ist sie eine überragende Überwachungskamera für die stationäre Überwachung. Am besten ist sie für Einsteiger gedacht oder Personen, die einfach nur einen Bereich überwachen wollen, ohne stundenlange Installationen vorzunehmen, hier gilt nämlich das Plug and Play Prinzip. Wichtig ist uns auch, dass die Daten in Deutschland gespeichert werden, wo zumindest ein wenig mehr auf Datenschutz geachtet wird, als in anderen Ländern.

Wir haben die aktuellsten Produkte in unserem Überwachungskamera Test bewertet! Schauen Sie gerne vorbei.

INSTAR IN-6001HD

9 gebraucht ab 83,70€
Zuletzt aktualisiert am: 24. April 2019 12:13
81,00 119,99
Sie sind auf der Suche nach einer einfachen Überwachungskamera ohne den ganzen groben Schnick Schnack, einfache Inbetriebnahme und besonders geeignet für Einsteiger? Dann möchten wir Ihnen gerne die Instar IN-6001HD IP Kamera vorstellen. Der Hersteller zeigt mit diesem Modell, dass auch minimalistische Überwachungskameras funktionieren und das zu einem besonders attraktiven Preis. Doch wie schneidet sie im Gegensatz zu günstigeren China Importen ab? Wir haben uns das aktuelle Modell in unserem Instar IN-6001HD Test angesehen. Lieferumfang: alles was für den Start benötigt wird Einrichtung und Inbetriebnahme Die Instar IN-6001HD ist eine perfekte Einsteigerkamera. Der Hersteller legt besonders großen Wert auf einen roten Faden bei…
Die Instar IN-6001HD überzeugt mit einem farbechten und naturgetreuen Bild. Der Preis mag für einige hoch angesetzt sein, jedoch ist dabei zu bedenken, dass ein sehr hochwertiger Sensor verwendet wird, der bei Konkurrenz Produkten nicht eingesetzt wird.

Befriedigend

Installation - 9
Bildqualität - 7.5
Funktionsumfang - 6

7.5

von 10 Punkten

Die Instar IN-6001HD überzeugt mit einem farbechten und naturgetreuen Bild. Der Preis mag für einige hoch angesetzt sein, jedoch ist dabei zu bedenken, dass ein sehr hochwertiger Sensor verwendet wird, der bei Konkurrenz Produkten nicht eingesetzt wird.

      Sei-Sicherer.de
      Logo